MPFI

 

MPFI Einspritz und Zündanlage

 MPFI bedeutet Multi-Point-Fuel-Injektion

Fehler und Fehlererkennung der MPFI

 

Die MPFI in EU Fahrzeugen besitzt keine Kontrollleuchte im KI !

Diese Ausführungen sind nur in Export- bzw. Us Fahrzeugen verbaut

Audi A6 C4 Motorstoerleuchte

Das Steuergerät der MPFI kann zwischen 30 unterschiedlichen Fehlern unterscheiden und teilt diese zusätzlich in zwei Gruppen ein.

Gruppe 1 - Statische Fehler

Liegt ein Fehler länger als die im Steuergerät vorgegebene Zeit vor, wird der Fehler als statischer Fehler gespeichert. Dieser Fehlertyp wird auch 150 Minuten nach dem auschalten der Zündung noch gesetzt, wenn z.B. Bauteile der MPFI vom System getrennt werden.

 

Gruppe 2 - Sporadische Fehler

Sporadische Fehler entstehen aus zunächst als statisch erkannten Fehlern, wenn die Fehlerbedingung für eine vordefinierte Zeit nicht mehr gegeben ist. Das Steuergerät der MPFI deklariert den Fehler dann von statisch in sporadisch um.

Ein weiterer wesentlicher Unterschied zwischen statischen und sporadischen Fehlern ist der automatische Löschvorgang, der nach 50 Motorstarts greift. Sporadische Fehler werden also nach 50 Motorstarts aus dem Fehlerspeicher gelöscht und stehen nicht mehr als Diagnosedaten zur Verfügung.

 

Blinkcodes

Nur US Fahrzeuge verfügen über eine Blinkcodeausgabe, welche über den blauen Stecker gegen Masse abgefragt werden kann. Die Blinkcodeausgabe kann mit einer LED Prüflampe oder Glühlampe mit einer Leistungsaufnahme unter einem Watt erfolgen. Fahrzeuge im Zulassungsraum Kalifornien erhielten zusätzlich im KI eine Katalysatorwarnlampe. Diese wird jedoch nicht vom MPFI Steuergerät angesteuert.

 

Fehlercodeliste

Fehlercode Fehlerursache Auswirkung Fehlersuche

00000

Kein Fehler erkannt

Kein definierter Fehler    

00281

Geber für Fahrgeschwindigkeit G68

*Kein Signal

Leitungsverbindung zwischen KI

und MPFI Stg.

G68 defekt

Leitung zwischen G68 und MPFI

unterbrochen, Kurzschluss

Motor geht beim kuppeln in der Schubphase aus

Lastwechselschlag

Geschwindigkeitssignal prüfen

Leitungen zwischen KI und MPFI Stg. prüfen

00513

Geber Motordrehzahl G28

*Kein Signal

Metallspäne am G28

Haltesockel G28 lose

Abstand zum Zahnkranz größer 1,2mm

Ausgebrochene Zähne am Zahnkranz

Leitungsunterbrechung am 3 Polstecker im Motorraum

Leitungsunterbrechung G28 und MPFI Stg.

Kurzschluss zwischen Stecker B Kontakte 16,17,18 nach Masse oder Abschirmung

3 Polstecker von G28 und G4 vertauscht

Motor startet nicht

Zündaussetzer

Motor geht während der Fahrt aus

G28 prüfen

Stecker G4 und G28 auf Vertauschung prüfen

00514

Geber für Zündzeitpunkt G4

*Kein Signal

Dieser Fehler wird immer gemeinsam mit Fehler 00515 gespeichert ! Auch wenn nur ein Fehler von beiden  anliegt.

Hallgeber G40 defekt

G4 lose

Abstand G4 zur Kurbelwange größer 1,3mm

Unterbrechung 3 Polstecker  G4 im Motorraum

Kurzschluss zwischen Stecker B Kontakte 14,15,19  nach Masse oder Abschirmung

Unterbrechung der Abschirmung G4

3 Polstecker G28 und G4 im Motorraum vertauscht

G4 defekt

Eingang G4 im MPFI Stg. defekt

Motor startet nicht

Bei Ausfall bei laufendem Motor keine Auswirkung, nach dem Abstellen kein erneuter Start möglich

Hallgeber G40 prüfen (Fehler immer paarweise)

G4 prüfen

Kurzschluss und Leitungsunterbrechung prüfen

00515

Hallgeber G40

*Kein Signal

Dieser Fehler wird immer gemeinsam mit Fehler 00514 gespeichert! Auch wenn nur ein Fehler von beiden anliegt.

Geber für Zündzeitpunkt G4 defekt

Versorgungsspannung für G40 ab MPFI Stg.

Signalleitung zu MPFI Stg. unterbrochen

Masseschluß der Signalleitung an MPFI Stg. Stecker A zwischen Kontakten 4,5 und 10

3 Pol Steckverbindung im Motorraum prüfen

Zuordnung der Nut am Ausgleichsgewicht der Kurbelwelle nicht in Ordnung (Bezug zu G4)

G40 defekt

Eingang G40 an MPFI Stg. defekt

Steuerzeiten falsch

 Motor bei Volllast keine Leistung

Hoher Kraftstoffverbrauch

Fehler vor Motorstart: Motor springt nicht an

Fehler nach Motorstart: Motor läuft bis zum abstellen, springt dann nicht wieder an

 G4 prüfen

G40 prüfen

Kurzschluß bzw. Leitungsunterbrechung G40 und/oder G4 beseitigen

00516

Leerlaufschalter F60

*Kurzschluß nach Masse

*Unterbrechung/Kurzschluß   nach Plus

 Einstellung F60 prüfen

Drosselklappe hängt mechanisch

Gaszugeinstellung

Leitungsunterbrechung zum MPFI Steuergerät Stecker B Kontakt/Pin 4

Masseschluß MPFI Stecker B Kontakt/Pin 4

Feuchtigkeit im Stecker im Stecker an der DK

 Erhöhte Leerlaufdrehzahl

Keine Schubabschaltung

Lastwechselschlag

 F60 prüfen

Gaszug einstellen

Leitungsunterbrechung beseitigen

Kurzschluß beseitigen

00518

Drosselklappenpotentiometer G69

*Unterbrechung/Kurzschluß   nach Plus

*Kurzschluß nach Masse

 Leitungsunterbrechung zwischen MPFI Stg. und G69

Kurzschluß nach Plus oder Masse in G69 oder in Leitungsverbindung

G69 defekt

MPFI Stg. defekt

Feuchtigkeit oder Korrosion im Stecker G69

 Leistungsmangel und fehlerhafte Gasannahme

Schlechtes Ansprechverhalten

 G69 prüfen

00519

Geber für Saugrohrdruck G71

*Oberer Anschlagwert

*Unplausibles Signal

 Drucksensor im Steuergerät MPFI defekt

 Unstabiler Leerlauf

Lastwechselschlag

Schlechte Gasannahme

Ruckeln

 MPFI Steuergerät ersetzen und neu codieren

00522

Geber für Kühlmitteltemperatur G62

*Kurzschluss nach Masse

*Unterbrechung/Kurzschluß    nach Plus

*Unplausibles Signal

 Kurzschluß nach Masse

Feuchtigkeitim Stecker G62

Unterbrechung zwischen G62 und MPFI Stg.

Übergangswiderstand zwischen G62 und MPFI Stg.

G62 defekt

Eingang G62 im MPFI Stg. defekt

 Kaltstartschwierigkeiten

unnormaler Motorlauf in der Warmlaufphase

Drehzahlabfall beim kuppeln imkalten Zustand

 G62 prüfen

00523

Geber für Ansauglufttemperatur G42

* Kurzschluß nach Masse

*Unterbrechung/Kurzschluss     nach Plus

 Kurzschluß nach Masse

Leitungsunterbrechung zwischen G42 und MPFI Stg.

EIngang G42 im MPFI Stg. defekt

Fehler in der Warmlaufphase  G42 prüfen

00524

Klopfsensor 1 G61

* Signal zu klein

 G61 lose oder Korrosion am Stecker

Leitungsunterbrechung oder Kurzschluß zwischen G61und MPFI Stg

Kurzschluß zwischen G6 und Masse oder Abschirmung

Eingang G61 im MPFI Stg. defekt

 -

 Anzugsmoment 20 Nm

Leitungsunterbrechung oder Kurzschluß beseitigen

00525

Lambdasonde I G39

* Unplausibles Signal

 Leitungsunterbrechung G39 und MPFI Stg.

Thermosicherung bzw. Relais für Lamdasondenheizung J208 defekt

Heizwiderstand der Lamdasonde defekt

Verkabelung der Sondenheizung

Kurzschluß der Signalleitung nach Masse

Kurzschluß der Signalleitung zur Abschirmung

Lambdasonde defekt

 Abgaswerte nicht i.O.

Lambdareglung geht auf Steuerung

fehlerhafter Motorlauf

 Leitungsunterbrechung beseitigen

Lamdareglung prüfen

Lamdasonde austauschen

00532

Versorgungsspannung

*Signal zu klein

* Signal zu groß

Wenn dieser Fehler als sporadisch angezeigt wird, ist er nicht zu beachten. Er wird gesetzt wenn der Motor länger bei Leerlaufdrehzahl mit vielen Verbrauchern läuft.

 

Versorgungsspannung kleiner 7,5 V

Schlechte Masseverbindung zu MPFI Stg.

Entladene Batterie

Stromentnahme bei Zündung aus

Lichtmaschine defekt

Überspannung durch Starthilfe

 Spannung unter 6 V

Motor läuft nicht

Zerstörung des MPFI Steuergerätes

 Spannung prüfen

Ladezustand der Batterie prüfen

Spannungsversorgung des MPFI Stg. prüfen

 

00533

Leerlaufreglung

* Adaptionsgrenze                  überschritten

*Adaptiongrenze                    unterschritten

 Ventil für Leerlaufstabilisierung N71depositioniert oder klemmt

N71 klemmt im offenen Zustand

Leitungsunterbrechung

Übergangswiderstand am Stecker N71

Falschluft

 

 Leerlaufdrehzahl zu klein

Drehzahlabfall beim kuppeln

Leerlaufdrehzahl zu groß

Unrunder Leerlauf(sägen)

 Anpassung des Ventils für Leerlaufstabilisierung durchführen

N71 prüfen

Leitungsunterbrechung prüfen

Falschluft beseitigen

00535

Erste Klopfreglung

*Unterer Anschlagswert

 Schlechte Kraftstoffqualität kleiner 91 ROZ

Betrifft Zylinder 1,2 und 3

Klopfsensor G61 lose

Abnormale Motorlaufgeräusche (Schläge durch Anbauaggregate)

Leitungsunterbrechung G61

Klopfregelungsmodul im MPFI Stg. defekt

 Leichter Leistungsverlust

Leicht erhöhter Kraftstoffverbrauch

Max.-Geschwindigkeit verringert

Unrunder Motorlauf

 Kraftstoff mit mind. 91 ROZ tanken

Klopfsensor 1 mit 20Nm anziehen

Leitungsunterbrechung beseitigen

Steuergerät MPFI ersetzen

00536

Zweite Klopfreglung

*Unterer Anschlagswert

 

 Schlechte Kraftstoffqualität kleiner 91 ROZ

Betrifft Zylinder 4,5 und 6

Klopfsensor G66 lose

Abnormale Motorlaufgeräusche (Schläge durch Anbauaggregate)

Leitungsunterbrechung G66

Klopfregelungsmodul im MPFI Stg. defekt

 

 Leichter Leistungsverlust

Leicht erhöhter Kraftstoffverbrauch

Max.-Geschwindigkeit verringert

Unrunder Motorlauf

 

 Kraftstoff mit mind. 91 ROZ tanken

Klopfsensor 2 mit 20Nm anziehen

Leitungsunterbrechung beseitigen

Steuergerät MPFI ersetzen

00537

Lamdareglung I

* oberer Anschlagswert

* unterer Anschlagswert

 Thermosicherung bzw. Relais für Lamdasondenheizung  J208 defekt

Kraftstofftank leer (mind. 10l)

Kraftstoffsystemdruck zu niedrig

Ausfall von Zündkerzen, Zündkerzenstecker, Zündleitungen

Undichtheit der Auspuffanlage bis KAT

Lamdasonde defekt

Kraftstoffsystemdruck zu hoch

Magnetventil 1 für Aktivkohlebehälter N80 klemmt

Geber für Saugrohrdruck G71 bzw. Schlauch defekt

 

 CO vor KAT kleiner 0,15%

Erhöhter Kraftstoffverbrauch

Schwarzrauchbildung

Zündkerzen verrußen

CO vor KAT größer 1%

Fehler im Motorlauf

Startschwierigkeiten

schlechte Gasannahme

Drehzahlabfall

 Lamdasondenheizung defekt

Fahrzeug betanken

Undichtheit beseitigen

Lamdareglung prüfen

Krafstoffsystemdruck prüfen

Magnetventil N80 für Aktivkohlebehälter prüfen (ev. in Verbindung mit Fehlercode 00575)

00540

Klopfsensor 2

* Signal zu klein

 

 G66 lose oder Korrosion am Stecker

Leitungsunterbrechung oder Kurzschluß zwischen G61und MPFI Stg

Kurzschluß zwischen G66und Masse oder Abschirmung

Eingang G66 im MPFI Stg. defekt

 -  

Anzugsmoment 20 Nm

Leitungsunterbrechung oder Kurzschluß beseitigen

00545

Motor/Getriebe

elektrische Verbindung

* Signal an Masse

 Nur bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe

Signalleitung vom Getriebesteuergerät zu MPFI Steuergerät hat Kurzschluß nach Masse

 Harte Schaltvorgänge  Leitungsverbindung zum Getriebesteuergerät ab MPFI Steuergerät prüfen

00554

 

Lamdareglung II

* oberer Anschlagswert

* unterer Anschlagswert

 

 

 Thermosicherung bzw. Relais für Lamdasondenheizung  J208 defekt

Kraftstofftank leer (mind. 10l)

Kraftstoffsystemdruck zu niedrig

Ausfall von Zündkerzen, Zündkerzenstecker, Zündleitungen

Undichtheit der Auspuffanlage bis KAT

Lamdasonde defekt

Kraftstoffsystemdruck zu hoch

Magnetventil 1 für Aktivkohlebehälter N80 klemmt

Geber für Saugrohrdruck G71 bzw. Schlauch defekt

 

 

CO vor KAT kleiner 0,15%

Erhöhter Kraftstoffverbrauch

Schwarzrauchbildung

Zündkerzen verrußen

CO vor KAT größer 1%

Fehler im Motorlauf

Startschwierigkeiten

schlechte Gasannahme

Drehzahlabfall

 

 Lamdasondenheizung defekt

Fahrzeug betanken

Undichtheit beseitigen

Lamdareglung prüfen

Krafstoffsystemdruck prüfen

Magnetventil N80 für Aktivkohlebehälter prüfen (ev. in Verbindung mit Fehlercode 00575)

00555

 

Lambdasonde II G108

* Unplausibles Signal

 

 

Leitungsunterbrechung G108 und MPFI Stg.

Thermosicherung bzw. Relais für Lamdasondenheizung J208 defekt

Heizwiderstand der Lamdasonde defekt

Verkabelung der Sondenheizung

Kurzschluß der Signalleitung nach Masse

Kurzschluß der Signalleitung zur Abschirmung

Lambdasonde defekt

 

 Abgaswerte nicht i.O.

Lambdareglung geht auf Steuerung

fehlerhafter Motorlauf

 Leitungsunterbrechung beseitigen

Lamdareglung prüfen

Lamdasonde austauschen

 

00575

Saugrohrdruck

* Mechanischer Fehler

Dieser Fehler bezieht sich nur auf die Schlauchverbindung.

Unterdruckleitung vom Saugrohr zum MPFI Steuergerät verstopft, geknickt, gequetscht

 Fehler im Motorlauf

Lastwechselschlag

 Unterdruckleitung prüfen

01247

Magnetventil 1 für Aktivkohlebehälter N80

* Unterbrechung/Kurzschluß nach Masse

Kurzschluß nach Plus in N80bzw. in der Leitungsverbindung N80 zu MPFI Stg.

Kurzschluß nach Masse in N80 bzw. ind der Leitungsverbindung N80 zu MPFI Stg.

Thermosicherung defekt

Leitungsunterbrechung

 Fahrzeug riecht ev. nach Benzin  N80 prüfen

01257

Ventil für Leerlaufstabilisierung N71

* Unterbrechung

Kurzschluß nach Plus in N71 bzw. Leitungsverbindung zwischen N71 und MPFI Stg.

Kurzschluß nach Masse in N71 bzw. Leitungsverbindung zwischen N71 und MPFI Stg.

 Bei Motorbetriebstemperatur Abweichung der Leerlaufdrehzahl

Fehler im Motorlauf

Motor sägt

Leerlaufdrehzahl zu hoch

 N71 prüfen
65535

 Masseverbindung zu MPFI Stg. Stecker A Kontakt/Pin 11 sowie Stecker D, Kontakt/Pin 1 und 9

Steuergerät defekt

 Motor springt nicht an

 Masseverbindungen prüfen

MPFI Steuergerät prüfen bzw. ersetzen(codieren)

 

Bauteile und Prüfwerte

Achtung! Die MPFI sensiert alle Bauteile 150 Minuten nach dem die Zündung ausgeschaltet wurde. Wird in diesem Zeitraum ein Bauteil vom System getrennt, führt dies zu einem Fehlereintrag.

Kraftstoffsystem / Prüfdrücke

Systemdruck ohne angeschlossenen Unterdruck am Regler 3,8 - 4,2bar
Systemdruck geregelt mit Unterdruck 3,3 - 3,7bar
Einspritzmenge pro Ventil in 30 Sekunden Ansteuerzeit  85-100ml

 Sensoren

G4 Zündzeitpunkt

      Prüfung vorbereiten:
      - Zündung aus.
      - Mehrfachstecker vom Kurbelwinkelsensor abziehen.
      - Widerstand zwischen Klemmen des Kurbelwinkelsensors messen.

 

       Steckerfarbe: schwarz

       Zwischen Anschluss 1 u. 2 Sollwert 1000 Ohm

       Zwischen Anschluss 1 u. 3 Sollwert ∞

       Zwischen Anschluss 2 u. 3 Sollwert ∞

 

 

 

G28 Motordrehzahl

       Prüfung vorbereiten:
       - Zündung aus.
       - Mehrfachstecker vom Kurbelwinkelsensor abziehen.
       - Widerstand zwischen Klemmen des Kurbelwinkelsensors messen.

 

        Steckerfarbe: grau

        Zwischen Anschluss 1 u. 2 Sollwert 1000 Ohm

        Zwischen Anschluss 1 u. 3 Sollwert ∞

        Zwischen Anschluss 2 u. 3 Sollwert ∞

 

 F60 Drosselklappenpotentiometer

 

 

F60 Leerlaufschalter

Prüfung vorbereiten:
       - Zündung aus.

       -Stecker von Drosselklappe abziehen

Zwischen Pin 4 und 6 Durchgang bei unbetätigter Dosselklappe messen 0 Ω (Schalter geschlossen).

Bei geringer Betätigung der Drosselklappe muß der Widerstand ∞ sein. Der Schalter ist dann geöffnet.

 

 

 

G69 Drosselklappenpotentiometer

Prüfung vorbereiten:

- Zündung aus

- Stecker von Drosselklappe abziehen

Zwischen Pin 1 und 2  1,5 - 2,6 kΩ

Zwischen Pin 2 und 3  0,75 - 1,3 kΩ - bis zur Vollgasstellung muss der Wert auf max. 3,6 kΩ steigen.

Wird der Wert nicht erreicht muß das Drosselklappenpotentiometer ersetzt werden.

 

N30, N31, N32, N33, N83, N84 Einspritzventile

 

 Prüfung vorbereiten:

 - Zündung aus

 - Stecker vom Einspritzventil abziehen

 

Messwert an den Anschlüssen des Venils: 13,5 - 17 Ω

 

 

 

N71 Ventil für Leerlaufstabilisierung

 

Prüfung vorbereiten:

 - Zündung aus

 - Stecker vom Regulierventil abziehen

Ventil nicht mit angeschlossenem Stecker ausbauen!

 

Messwerte Pin 1 und 4 : 45 - 60Ω

Messwerte Pin 2 und 3 : 45 - 60Ω

 

N80 Ventil für Aktivkohlebehälter

 

 

 

Prüfung vorbereiten:

 - Zündung aus

 - Stecker vom Regulierventil abziehen

 

 

 

Messwert: 20 - 28Ω

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.