Audi Motor ABC

Audi Motor ABC

Inhaltsverzeichnis

 Motorgenerationen

 Motordaten

 Steuerzeiten

Ventiltrieb

Ventiltrieb Prüfarbeiten

 

 

 

 

Generationen

I

Der Motor mit dem Kennbuchstaben wurde in 2 Generationen gebaut, die sich an der Ölpumpe und dem Ventiltrieb unterscheiden lassen. Die Motorgeneration 1 besitzt seitlich an der Ölpumpe eine Verschlußschraube, die bei der Generation 2 entfallen ist. Im unteren Bild sieht man die Generation 1 mit Verschlußschraube am Öldruckregelventil.

Oelpumpe Audi ABC 2,6

 

Diese Generation wurde laut Dokumentation bis zur Fahrgestellnummer 4A S_026 714 verbaut. Es wurde ebenfalls der schwere Ventiltrieb verbaut, der die Kurzbezeichnung "M" trägt und nicht gesondert gekennzeichnet wurde.

II

Bei der zweiten Generation wurde der leichte Ventiltrieb mit dem Kürzel "S" verbaut und mit einem Körnerschlag an der Aufhängöse des Zylinderkopfes gekennzeichnet. Die Schraube und das Öldruckregelventil an der Ölpumpe sind entfallen.

Die Generation 2 wurde laut der Dokumentation ab Fahrgestellnummer 4AS_026 715 verbaut

ABC Motor Kennzeichnung Ventiltrieb

 

 

 

 

Die Motordaten

 

Fertigung ca.08/1994  
Hubraum 2598ccm  
Leistung kW bei 1/min       110 / 5760  
Drehmoment Nm bei 1/min 225 / 3500  
Bohrung ∅ mm 82,5  
Hub mm 81,0  
Verdichtung 10,0  
ROZ empfohlen 95  
ROZ mindestens 91 1  
Einspritz / Zündsystem Multi Point Fuel Injection (MPFI)  
Klopfregelun Ja  
Lambdaregelung Ja  
Katalysator Ja  
Saugrohrumschaltung Nein  
     

 

 

 

 

Steuerzeiten

 

Einlaß öffnet nach OT    
Einlaß schließt nach UT 44°    
Auslaß öffnet vor UT 40°    
Auslaß schließt vor OT    
       

 

 

Einlaß öffnet nach OT 10,5°    
Einlaß schließt nach UT 45° 45`    
Auslaß öffnet vor UT 37,5°    
Auslaß schließt vor OT 2,55°    
       
       

 

 

Ventiltrieb

 

Hinweise laut Audi Instandsetzungsvorgaben

Zylinderköpfe mit Rissen zwischen den Ventilsitzen bzw. zwischen einem Ventilsitzring und dem Zündkerzengewinde können ohne Herabsetzung der Lebensdauer weiter verwendet werden, wenn es sich um leichte, max. 0,3mm breite Anrisse handelt oder nur die ersten 4 Gewindegänge des Zündkerzengewindes gerissen sind.

Nach dem Einbau der Nockenwellen darf der Motor 30 Miuten lang nicht gestartet werden, da die hydraulischen Ausgleichselemente sich erst setzen müssen. Sollte der Motor trotzdem gestartet werden, können die Ventile auf den Kolben aufsetzen.

 

 

Ventiltrieb "M" (schwer)

Maß           Einlaßventil     Auslaßventil  
∅a mm 39,5 ±0,15 32,9 ±0,15  
∅b mm 7,97 ±0,02 7,95 ±0,02  
c mm 91,85 91,15  
α <° 45 45  

 Ventiltrieb "S" (leicht)

Maß           Einlaßventil     Auslaßventil  
∅a mm 39,5 ±0,15 32,9 ±0,15  
∅b mm 6,92 ±0,02 6,92 ±0,02  
c mm 91,85 91,15  
α <° 45 45  

 

 

 

 

Prüfarbeiten Ventiltrieb

Hydraulische Tassenstößel überprüfen

 

Hinweise laut Audi Instandsetzungsvorgaben:

- Hydraulische Tassenstößel können nicht instand gesetzt werden

- Unregelmäßige Ventilgeräusche während der Startphase sind normal

 

Benötigte Werkzeuge:

- Holz- oderKunststoffkeil (ca. 1-1,5cm breit)

- Fühlerblattlehren

 

Ablauf:

1. Motor starten und laufen lassen bis ca. 80°C Kühlwassertemperatur erreicht sind

2. Drehzahl für 2 Minuten auf ca. 2500 Umdrehungen anheben

    Sind die unregelmäßigen Geräusche noch vorhanden sollten zunächst die Ölrückhalteventile ersetzt werden.

    Hat der Austausch der Rückhalteventile keine Verbesserung gebracht, werden die Tassenstößel einzeln wie folgt geprüft          

3. Ventildeckel ausbauen

4. Den zu prüfenden Zylinder auf OT stellen. Dazu an der Kurbelwellenschraube im Uhrzeigesinn drehen bis die Prüfstellung     erreicht ist. (Nocken zeigen nach oben, Stößel stehen frei)

5. Den Keil vorsichtig zwischen Nockenwelle und zu prüfenden Stößel schieben und leichten Druck ausüben. Parallel mit der Fühlerblattlehre den Abstand zwischen Stößel und Nockenwelle ermitteln. Lässt sich eine 0,2mm Fühlerblattlehre zwischen den Tassenstößel und die Nockenwelle schieben, ist der hydraulische Tassenstößel defekt.

Die Prüfung muß für jeden Zylinder und jeden Tassenstößel des Zylinders einzeln ausgeführt werden.

 

 

 

Tags: ABC Motor, Audi ABC, Audi 2.6, A6 C4 2.6, ABC 2.6, Audi ABC Daten, Audi 2.6 Daten

Drucken

Getriebe

Getriebe

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok